Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik

MW Komponenten

Tiefpaßfilter

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Drei Tiefpässe für 1.7 , 3.2 und 8.0 GHz

In Microstrip Technologie auf Teflonsubstrat.
Transmissonsdämpfung : s21 < 0.2-0.4 dB
Sperrdämpfung: s21 > 50 dB bis zur 3- oder 5-fachen Grenzfrequenz.
Mit HP-MDS entwickelt.

 

 


 

Bandpaßfilter

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Bandpaß 5.7 bis 6.2 GHz

gekoppelte Microstripleitungen auf Teflonsubstrat.
Mit HP-MDS entwickelt
 
 

 

 


 

Mischer

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Mischer von 8 - 10.4 GHz

LO-Leistung: 6 dBm
Konversionsverlust: typ. 5 dB
Rauschzahl: typ 5 dB
Mit HP-MDS simuliert und mit Beam-Lead Dioden aufgebaut.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


 

Einseitenbandversetzer

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Einseitenbandversetzer in Streifenleitungstechnik
Arbeitsbereich: 2 bis 3 GHz
In Microstriptechnik auf RO4003 Substrat
 
 
 
 
 
Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee
Einseitenbandversetzer
Arbeitsbereich: 0.05 bis 5 GHz
 

 

 

 

 


Bias Tee

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Bias Tee
Zur störungsfreien und breitbandigen Stromversorgung der HF-Leitung.
Arbeitsbereich: von 2.5 - 26.5 GHz 
Transmissionsdämpfung: s21 < 0.2 - 1 dB
Eingangsreflexion: s11 < 15 dB

 

 


 

Verstärker

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

diverse Verstärker
mit SMT Komponenten, Anpassung und Stromversorgung.
Für verschiedene Frequenzbereiche von 0 bis 10 GHz
Diverse Verstärkungen: s21 von 4 bis 20 dB
Mit HP-ADS entwickelt

 

 


 

Resonatoren zur Feuchtemessung

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Resonatoren mit kleinen äußeren Streufeldern, die nur sehr gering abstrahlen.
Diese Hohlraum- und Leitungsresonatoren wurden für die Feuchtemessung entwickelt.

 

 

 

 


 

Feldsimulationen

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Feldsimulationen von Resonatorstrukturen
Die Resonatoren zur Feuchtemessung wurden mit HP-HFSS optimiert.  Durch die Simulation konnte die Eindringtiefe in Materialien mit unterschiedlichen dielektrischen Eigenschaften festgestellt werden.

 

 

 


 

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Frank Daschner
Telefon: 0431 / 880-6169
Email: fd@tf.uni-kiel.de
 

Bei Interesse an Veröffentlichungen oder weiteren Informationsmaterialen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an das Sekretariat oder an den genannten Ansprechpartner.