Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik

Composition Monitor

Composition Monitor
 

Zwei Studenten und eine Tasse KaffeeZwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Ziel:

Zusammensetzung von Lebensmitteln mit Hilfe von dielektrischen Spektren bestimmen, insbesondere zugesetztes Wasser

 


 

Motivation

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

Während der Verarbeitung von Lebensmitteln wird Wasser zugesetzt:

  • durch Reinigung
  • zur Beibehaltung der Nahrhaftigkeit
  • antioxidierende Wirkung
  • Qualititätssicherung
  • Boshaftigkeit: Verdünnen von Lebensmitteln


Ab 2001 gilt in der EU eine Kennzeichnungspflicht für zugesetztes Wasser in Lebensmitteln.

 


 

Offene Koaxialleitung als Sonde

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

 
  • Die Sonde besteht aus einer offenen Koaxialleitung, mit der der Reflexionsfaktor gemessen wird 
  • Der Reflexionsfaktor wird mit einem Netzwerkanalysator im Bereich von 200 MHz bis 12 GHz gemessen 
  • So einfach die Sonde auch ist: ein guter Kontakt mit dem Meßobjekt ist sehr wichtig für die Messung 
  • Bereits eine kleine Luftblase kann eine Messung unbrauchbar machen

 


 

Vom Reflexionsfaktor zur Zusammensetzung

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

 

 

Signalquelle des Netzwerkanalysators

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

 

 

Empfangsteil des Netzwerkanalysators

 

Zwei Studenten und eine Tasse Kaffee

 


 
 
Ansprechpartner
Dr.-Ing. Frank Daschner
Telefon: 0431 / 880-6169
 

Bei Interesse an Veröffentlichungen oder weiteren Informationsmaterialen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an das Sekretariat oder an den genannten Ansprechpartner.