Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik

Dräger - 04.07.14

Dräger - 04.07.14

Exkursion zu Dräger am 04.07.14

Die Exkursion begann mit einer Bahnfahrt vom Kieler Hauptbahnhof in Richtung Lübeck. In Lübeck angekommen erwartete uns bestes Wetter bei hochsommerlichen Temperaturen. Ein kurzer Spaziergang am Holstentor vorbei brachte uns zum Haupteingang des Drägerwerks in der Moislinger Allee. Wir wurden freundlich von unserer Exkursionsführung empfangen, jeder bekam einen Besucherausweis und los ging es auf das Gelände. Direkt hinter dem Haupteingang befinden sich die schönen, alten Werkshallen Drägers, durch die wir zur Mensa des Drägerwerks geführt wurden. Im Parterre erwartete uns in einem Besprechungsraum eine kurze Einführung in das Unternehmen Dräger von einer jungen Dame aus der HR-Abteilung Drägers. Außerdem bekam jeder Teilnehmer eine Mappe mit gesammelten Informationen über das Unternehmen und natürlich Niederegger Marzipan. Anschließend lud uns Dräger zum Mittag in der hauseigenen Mensa ein, wo wir aus einer Vielzahl an Gerichten wählen konnten. Nach einer Mittagspause auf dem grünen Unternehmensgelände ging es weiter mit einer Führung durch die Produktion der Anästhesiegeräte. Uns wurden ausführlich die Arbeitsabläufe, Strukturen und Produkte vorgestellt, Fragen waren jederzeit willkommen. Im Anschluss ging es in das Dräger-eigene Museum, das Dräger Forum. Dort erläuterten uns die Forumsführer die Geschichte des Unternehmens von dem Beginn an, der Bierzapfanlage, bis zu den Produkten, die heute vom Unternehmen verkauft werden.  Nach einer kleinen Stärkung gab es noch einen Vortrag von einem dualen Studenten über seine Arbeit und Situation bei Dräger und darauf folgend einen sehr interessanten Fachvortrag über Gassensoren.

An dieser Stelle bedanken wir uns für eine gelungene Exkursion zu Dräger und vor allem bei Frau Carstensen und Frau Kjär für die Organisation!